Start

Willkommen im TanzZentrum Hiltrup,

wir haben uns etwas Großes vorgenommen, wir bringen Dornröschen auf die Bühne, hierfür brauchen wir dringend Unterstützung ! Hier gehts zur Abstimmung, damit könnt ihr uns helfen, etwas aus dem Fördertopf der Spardabank zu erhalten.

Juniortanzcompany Flics e.V.

 

Ballettsaal

Umkleide und Empfang

Coronavirus Covid 19

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir können voraussichtlich mit dem Unterricht am 4.Mai beginnen. Alle
Kinder der Maus 3 Klassen, O-KLasse,Klass 1,Jazz1,alle L-Klassen,sowie
Modern – und open classes werden dann beginnen. Die Maus 1 und 2 Klassen
können unterrichtet werden, wenn die Regierung die Kitas wieder öffnet.
Es kann notwendig werden die Klassen zu teilen, um die Hygienestandards
einzuhalten.

AlleKlassen erhalten zusätzlichen Unterricht in Form von Probenarbeit
und die Sommerferien werden reduziert, so dass der ausgefallene
Unterricht ausgeglichen werden kann.

Verhaltensregeln

1) Kinder, die Temperatur zeigen, Halsschmerzen, Schnupfen und Husten
haben, bleiben zu Hause.

2) Eltern können die Aufenthaltsräume der Schule nicht mehr nutzen!

3) Die Kinder müssen zu Hause ihre Tanztrikots, Tights anziehen, bitte
auch frisieren, damit die Kontakte im Umkleideraum so kurz als möglich sind.

4) Händedesinfeketion vor- und nach dem Unterricht.

Um die Abstandsregeln beim Unterrichten der Kinderklassen einzuhalten,
werden entsprechende Linien/Punkte auf dem Boden verklebt.

Wir werden mit Alltagsmasken trainieren !

Die Maus 3 Klassen werden geteilt, sie erhalten per mail, eine Info wann
ihr Kind am Unterricht teilnehmen kann. Die O- Klasse wird auch in 2
kleine Klassen aufgeteilt (beide Klassen finden wie gewohnt am
Donnerstag statt) Sie erhalten eine Mail zu welcher Uhrzeit ihr Kind
tanzen kann.

Ich versuche für uns alle eine Möglichkeit zu finden, den Unterricht
wieder stufenweise aufzunehmen. Auch die Maus 1 und 2- Klassen werden
zusätzlichen Unterricht in Form von Proben erhalten, so bald es die
Regierung erlaubt.

Ich bitte alle um Verständnis !

Machen wir das Beste aus der Situation.(Sandra,Svetlana,Igor,Ana)

 

Ab Sommer 2020 begrüßen wir Ana Carolina Reis in unserer Ballettschule, Sie wird

Kinderklassen und Folklore unterrichten.Weitere Infos zu Ana Carolina unter Porträt.

     

 

 

 

 

 

Spendenaktion !  Macht mit und unterstützt die jungen Tänzer auf dem Weg zur Deutschen Ballettmeisterschaft in München 2020.
https://www.fairplaid.org/30ballerinas

Ein Himmel voller Goldmedaillien / Regionalwettbewerb Hamburg 2020

Das Tanzzentrum Hiltrup dominiert den norddeutschen Ballettwettbewerb in Hamburg.
Ein Blick auf die Medaillien verrät das erfolgreiche Abschneiden des Wettkampfkaders des Tanzzentrum Hiltrup, insgesamt gingen 9 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaillie an das junge Team der Juniortanzcompany Flics e.V.

Das Mini Quartett Ballett mit Katharina Abram, Stella Maurer, Eveline Meng und Olivia Frericks eröffneten den Ballettwettbewerb mit einer anspruchsvollen Choreografie und setzten sich gekonnt an die Spitze, Platz1.
Das Ensemble Mini tanzte sich mit unglaublichen 80 Punkten in die Herzen der Jury. Leistungsstark und mit technisch schwierigen Elementen begeisteren die Polichinelles die Jury, Norddeutscher Meister in der Kategorie Mini Ballett.
In den modernen Choreografien erklommen Olivia Frericks und Eveline Meng mit ihrem Monkey Move das Siegerpodest, Platz 1 und das Ensemble mit den Crusty Crabs spazierte hinterher und gewann die Silbermedaille.
Der erste Wettbewerb für das Team Mini, alle Tänze landeten auf dem Siegerpodest, da wurde das große Maskottchen „Schoko“ geherzt und geküsst, die Kleinsten fantastisch in Technik und Ausdruck. Mit den Kindern freut sich Sandra Landwehr, die das Team Mini auf den Wettbewerb vorbereitet hatte.
Die Solisten im klassischen Solo Kinder gingen nun in einem starken Teilnehmerfeld an den Start. Den Anfang machte Lia Frericks ( 12 Jahre ) mit einer freien klassischen Variation. Ein Solo mit schwierigen Passagen, besonders viele Pirouetten ließen den hohen Schwierigkeitsgrad dieser Variation erkennen. Nach der Musik von R.Drigo meisterte Lia ihr Solo Souverän und mit anmutiger Grazie, tanzte sie sich in die Herzen der Jury, Platz 1.
Emma Schmitz mit einem fantastischen Solo auf Spitzenschuhen aus dem klass.Repertoire “ Le Corsaire“ ließ keinen Zweifel mehr offen, Platz 1 ging erneut an das Tanzzentrum Hiltrup.
Die nächste Solistin ging an den Start, Marlen Kaliner, mit einer klass.Variation aus dem Repertoire “ Harlequinade“. In einem äußerst starken Teilnehmerfeld sicherte sie sich den silbernen Podestplatz, mit nur 0,3 Punkten Abstand auf Platz 1.
Die intensive Vorbereitungsphase mit Svetlana Robos ließ keinen Zweifel mehr offen, die Elevinnen des Tanzzentrum Hiltrups gehörten zu den Besten.
In der Gruppe Kinder Ballett ging Gold an die Choreografie aus Naida mit sagenhaften 82 Punkten. Auch das Quartett aus Esmeralda erstrahlte in Gold, getanzt von Emma Schmitz, Marlen Kaliner, Lina Feuerborn und Lia Frericks.
Mit ihrer feurigen Darbietung mit dem Tamburin verzauberte das Quartett nicht nur die Jury, das Publikum gab Ständingovation und Bravo Rufe. Alle waren überglücklich und die Erfolgsserie setzt sich auch in den modernen Choreografien fort.
Emma Schmitz ging nun als Solistin mit einem modernen Solo an den Start. Mit einer außergewöhnlichen Choreografie in Technik und Ausdruck von Igi Volkowskyy “ Amanhecer“ gab es kein Halten mehr, das Publikum raste vor Entzücken, die Jury zog Bestnoten, Norddeutscher Meister auch hier. Was war da los, das Ensemble, die Solisten alle waren überwältigt. Die Euphorie übertrug sich auf die nächsten modernen Gruppenchoreografien, wow der Firebird erklomm Platz 1 und die Button Box Platz 2( Choreografien S.Landwehr)
Das Konkurrenzfeld in den modernen Tänzen überaus stark, mit Platz 3 und sagenhaften 82 Punkten, 0,6 Punke zu Platz1 erklommen die Hiltruper zum Ende des Tages erneut das Siegerpodest.
Das war ein wahnsinniger Erfolg.

9x Norddeutsche Meister mehr geht nicht !

Grüße aus der Tanzanatomie und dem Ballettsaal Klasse 5a und 5b

Das erste Halbjahr ist nun für die Elevinnen der Kooperationsklassen Ballett vorüber.Alle Kinder hatten besonders im Fach Tanzanatomie viel Freude neue Lerninhalte zu entdecken.Karla Schubert: “ Wir haben viel gelernt und gelacht“ Das Skelett des Menschen hat die Kinder duch das 1.Halbjahr begleitet. Beim Erlernen des menschlichen Skeletts war es besonders wichtig, dass die Kinder anschaulich lernen, also ein Bild vor Augen hatten. Die Kinder der Anatomieklasse beschäftigten sich intensiv mit der Wirbelsäule, dem Becken und den Füßen.Die Tanzanatomie ist ein wichtiger Baustein für die Verbindung von Praxis und Theorie. Sie hilft Sachzusammenhänge zu verstehen und die Wahrnehmung des eigenen Körpers im tänzerischen Training zu optimieren und Verletzungen vorzubeugen. Das Bewußtsein für die eigene Bewegung wird geschärft.

Miriam Artarova:“ Es war sehr spannend, besonders großen Spaß haben mir die Knochen des Beckens gemacht, es war so schön kompliziert und die latainischen Namen waren lustig!“ Ida Giesing:“ Es hat mir sehr gut gefallen, dass wir alles ausführlich bearbeitet haben, das Zeichnen hat mir besonderen Spaß gemacht.In der Wiederholung sind wir in einem Quiz geprüft worden, das war toll!“ Jasmin Opalko:“ Die Themen waren sehr gut erklärt und gut zu verstehen.“

 

Im praktischen Teil sind alle Elevinnen mit großer Freude zum Ballettunterricht gegangen.

Ida Giesing:“ Ich finde den Unterricht bei Svetlana toll, wir lernen viel Neues und wenn wir etwas nicht können erklärt Svetlana uns das nochmal und hilft uns. Ich finde es gut, dass wir direkt nach der Schule Ballett haben, weil wir nachmittags mehr Zeit haben. Antonia Hermann:“ Ich finde den Unterricht bei Svetlana sehr schön, aber es war auch anstrengend. Aber ich habe mich gefreut, dass ich so viel gelernt habe!“ Im Dezember durften die Kinder eine Vorstellung des Ballett Dortmund erleben in einem zeitgenössischen Stück( Raichmaninow/ Tchaikowsky) und waren von den goßen Ensembleszenen und der Licht-und Bühnentechnik gleichermaßen beeindruckt. Mit Vorfreude starten alle Kinder in das 2.Halbjahr.

Toi Toi Toi wünschen Koordinationslehrer Frau Millmann, Herr kesselmeier
Primaballerina Frau Robos
zeitgenössischer Tänzer Herr Volkowskyy, Frau Reis
Koordination Schule/ Ballett Frau Landwehr

Januar 2020 Einladung zum Goldenen Schuh in Fürth, für Emma Schmitz und Lia Frericks!

Erfolgreiche Teilnahme beim 11.Talentwettbewerb der Goldene Schuh

Am 12.Januar 2020 veranstaltete das Ballett Forum Franken den 11. internationalen Ballettwettbewerb der Goldene Schuh im barocken Stadttheater Fürth.
Der Wettbewerb war offen für junge Tänzer im Alter von 10-15 Jahren. Emma Schmitz (13 Jahre) und Lia Frericks ( 12 Jahre ) vom Tanzzentrum Hiltrup

gehörten zu den ausgewählten Finalistinnen, die ihre Solovarianten dort präsentieren durften.
Lia Frericks zeigte eine freie Solovariation zur Musik von R.Drigo und Emma Schmitz tanzte eine Variation aus dem klass. Repertoire aus dem Ballett “ Le Corsaire“ 1 Akt ( Musik a.Adam )
Der Goldene Schuh ging an ein Ausnahmetalent aus Bonn, Elisabeth Schröder, Variation der Medora aus Le corsaire.
Die Gala der Finalisten gehört zu den schönsten Ballettwettbewerben in der Region, in einem außergewöhnlichen Haus, in sympatischer Atmosphäre begeisterten junge Talente

Jury und Publikum gleichermaßen.

Zertifikatsvergabe an die Leistungsklassenschüler Dezember 2019

Vorführstunden Dezember 2019:

 

 

Herzlichen Glückwunsch Emma, zu dieser einzigartigen Einladung in Sankt Petersburg !

 

Tänzerische Grüße aus den USA von Charlotte Krone (  ehemalige Schülerin des Tanzzentrum Hiltrup )

Hier können alle Geld spenden, die die jungen Tänzer zur nächsten WM in Rom unterstützen wollen ! ( einfach aif den Link klicken )

Spenden

Westfälische Nachrichten vom 9.10.2019

Hier noch der Link zur WN Ausgabe Online:

WN-Link

 

Münsterische Zeitung vom 17.9.2019, Bericht über die Premiere im kleinen Haus Theater Münster – Tanzstück : mit anderen Augen

Fotos:Hubertus Wittmers, Premiere 15.9.2019 im kleinen Haus Theater Münster – mit anderen Augen –

Münsterische Zeitung 11.09.2019

Mit Traumpunkten vom Dance World Cup in Portugal zurück !

6.000 Tänzer aus 51 Ländern der Welt trafen sich in Braga zum Finale des Dance World Cup 2019. Es war für alle teilnehmenden Tänzer der Zeitpunkt auf höchstem Niveau zu glänzen. Vom 28.6.-6.7.19 wurden die Weltmeister in den Kategorien Ballett, Modern Dance, Jazz-Showdance, Tap, Folklore und Song and Dance gekürt. Die Juniortanzcompany Flics e.V. vom Tanzzentrum Hiltrup ging mit 6 Choreografien in den internationalen Wettbewerb, davon 5 klassische Tänze und startete mit einem Tanz in der Kategorie Jazz-Showdance. Mit erstaunlicher Technik, rasanten Pirouetten und Schönheit die leuchtete, erhielten die jungen Eleven Traumpunkte in einer Range von 85-88,8 Punkten ( Höchstwert 100 Punkte) Damit gehörten die jungen Tänzer zu den 10 besten Ensembles der Welt. Vom Siegerpodest trennten die jungen Elevinnen oft nur 3,5 Punkte. Die junge Ballerina Emma Schmitz ( 12 Jahre ) ertanzte sich mit klassischer Perfektion und wunderbarer Ästhetik einen 6 Rang, Grandios selbst die Kleinsten in den größten Rollen von Marius Petipa. Für die excellenten Vorbereitungen zeigen sich Svetlana Robos und Sandra Landwehr verantwortlich. Glücklich  und mit neuen internationalen Tanzfreundschaften im Gepäck sind die jungen Elevinnen zurück in Münster. Das großartige Können stellt das junge Ensemble am 15.September / 22. September 2019 im Kleinen Haus Theater Münster unter Beweis, man darf gespannt sein auf das neue Tanzstück „ mit anderen  Augen“.

 

https://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Hiltrup/3768332-Kindertanz-Company-Flics-Tickets-fuer-WM-gesichert

Münsterische Zeitung 9.April 2019

Fotos von Vanessa Nicette Regio Hamburg 2019

 

TanzZentrum Hiltrup-Meisterschule des klassischen Tanzes

11 Titelgewinne in der Kategorie klassisches Ballett Kinder

7x Norddeutscher Meister

4x Norddeutscher Vizemeister

Am 2. März fand der Regionalballettwettbewerb in Hamburg statt. Die hiltruper Elevinnen aus den Leistungsklassen des TanzZentrum Hiltrup entschieden den Wettberwerb in den klassischen Kategorien für sich. Die erst 9-jährige Clara Buhs gab gleich zu Beginn des Wettbewerbes im klassischen Solo Ballett den “ Ton „an, Gold im Einzellwettbewerb, sehr bemerkenswert, denn sie startete zum 1.Mal in einem Wettbewerb. Auf das Siegerpodest folgten ihr im Einzelwettbewerb klass.Solo Ballett, Emma Schmitz ( Variation aus Raymonda ) 1.Platz, Nathalie Beitz ( Pizzicato Variation aus Raymonda auf Spitze) 1.Platz, Lia Frericks ( La fille ma gardeé ) 2.Platz, Lynn Wolters ( Fliederfee ) 2.Platz und ebenfalls auf dem Siegerpodest mit Platz 3 Marlen Kaliner mit einer Variation aus Don Quixote. Der Medaillenregen hielt an, das klass. Trio mit Pas d´ action ( Ballett La Bayaderè ) setzte sich an die Spitze des Wettbewerbes, Gold ging an Nathalie Beitz, Lynn Wolters und Emma Schmitz. Auf Platz 2 folgten mit Ladies of the court Ida Arica, Marlen Kaliner und Lia Frericks. Der 3 Platz auf dem Siegerpodest ging ebenfalls an die Hiltruper. Clara Buhs und Lucia Lohaus tanzten sich mit Rotkäppchen und der Wolf in die Herzen der Jury-sie waren in dieser Kategorie die jüngsten Tänzer, umso beachtlicher ihre Leistung- Die Konkurenz verblasste, das gesamte Siegerpodest blieb fest in den Händen des Hiltruper Tanzzentrums. Die Erfolgsserie riss nicht ab, mit standing ovations sicherte sich das klass. Quartett mit der Grande Tarantella von Gottschalk ( Liz Gan, Ida Arica, Laura Maurer, Lina Feuerborn ) Gold.

Man durfte weiter träumen, nun folgten anspruchsvolle Gruppenchoreografien und die Elevinnen holten sich mit dem Tanz“ Valse with leafs“ erneut Gold und Silber für den farbenprächtigen Parrots Dance aus La Bayadère. Die Elevinnen konnten ihre Platzierungen nicht in Worte fassen, Tränen liefen vor Glück, eine Meisterleistung des jungen Ensembles der Kindertanzcompany Flics e.V. . Hinter diesen Erfolgen steht die Primaballerina Svetlana Robos und die Schulleitung des TanzZentrum Hiltrup Sandra Landwehr. Talentförderung und eine excellente Trainingsvorbereitung ebneten den Weg auf das Siegerpodest. Spitzenförderung auf höchstem tänzerischen Niveau, die im neuen Tanzschuljahr ausgeweitet wird, steht im Focus des TanzZentrum Hiltrup. Besonders die Vereinbarkeit von Ballettausbildung und schulischer Ausbildung ( Ballett macht Schule ) bekommt eine neue Dimension.

Die neuen Nachwuchstänzer beweisen ihr Talent am 23.März 2019.

Das die jungen Tänzer auch in der Kategorie Jazz-und Moderner Tanz nach den Sternen griffen, übertraf alle Erwartungen, Gold für die Summer Party und 2 mal Bronze ging an den Animal Cracker und den Seaside Dance. Das Strahlen in den Augen der Kinder konnte kaum größer sein, 7 x Gold, 4 x Silber und 4 x Bronze gingen nach Hiltrup.

Traumnoten, Meisterleistungen, glückliche und stolze Familien-ob der Traum weitergeht, entscheidet sich wenn alle 5 Regionalwettbewerbe ausgewertet sind, die Besten reisen zum Deutschen Ballettwettbewerb nach München. Bis dahin heißt es Üben Üben Üben und weiterhin die Daumen drücken.

Ab Januar 2019 Talentförderung Modern / Klassisch / Impro Leistungsklassen mit Igor Volkovskyy !

NEU ! Ab Sommer 2019- Baustein Tanz-Am Kardinal von Galen Gymnasium Hiltrup

Flyer Tanz als Baustein am KVG Hiltrup

Das KvG stellt sich den interessierten Eltern und Schülern der zukünftigen 5.Klasse vor. Am 11.1.2019 waren wir mit dem Baustein Tanz in der Aula vertreten, Film und Live präsentationen.

November 2018 – Wir sind dabei !

Fotos von Anja Arica, Hubertus Wittmers, Frédéric Landwehr

  

Viva Barcelona

Die Juniortanzcompany Flics e.V. ist zurück aus Barcelona. Mit Sonne und guten Platzierungen im Gepäck sind die jungen Tänzer zurück vom Dance World Cup.Ein tolles Event mit 45 Nationen, das Niveau entsprechend hoch.Die jungen Tänzer platzierten sich unter die besten 10 Teams der Welt in der Kategorie Kinder-Quartett Ballett.Das wichtigste für alle großen und kleinen Tanzprofis waren jedoch die Eindrücke von ihrer Reise die sie nach Hause nahmen. Barcelona als Weltmetropole war ein toller Gastgeber und das internationale Flair genossen alle jungen Elevinnen sehr. Alle freuen sich schon auf das nächste Tanzjahr und auf neue Herausforderungen, vielleicht geht es dann nach Bulgarien WM 2019.

Juniortanzcompany Flics e.V. erfüllt sich Tanzträume,

Juniortanzcompany Flics
Auf dem Sprung nach Barcelona

Münster-Hiltrup –

Neun jungen Tänzer der Juniortanzcompany Flics sind beim Dance World Cup in Barcelona mit dabei.

Samstag, 19.05.2018, 08:05 Uhr Westfäische Nachrichten

Vor der Reise nach Barcelona präsentieren die jungen Tänzer der Juniortanzcompany Flics aus dem Tanz-Zentrum Hiltrup am 16./17. Juni in der Stadthalle Hiltrup ihr Können.
 
Vor der Reise nach Barcelona präsentieren die jungen Tänzer der Juniortanzcompany Flics aus dem Tanz-Zentrum Hiltrup am 16./17. Juni in der Stadthalle Hiltrup ihr Können. Foto: Hubertus Wittmers

Der Dance World Cup hat sich zu einer fantastischen internationalen Bühne für die jungen Tänzer der Welt entwickelt. Alle sind dort, um das zu machen, was sie lieben und um einige neue Freunde auf diesem Weg kennzulernen. In diesem Jahr nehmen 5800 Tänzer aus 45 Nationen der Welt teil.

Die neun jungen Tänzer der Juniortanzcompany Flics aus dem Tanz-Zentrum Hiltrup (Lia Frericks, Emma Schmitz, Lynn Wolters, Flora Wolff, Helena Brunsiek, Zoe Eckardt, Hanna Fischer, Marlen Kaliner, Nathalie Beitz ) sind stolz dabei zu sein. Sie präsentieren in der Kategorie Kinder Quartett Ballett den Gypsies Dance und in der Kategorie Kinder Small Group Ballett die Choreografie „Little Toadstools“. Beide Tänze sind freie Variationen choreographiert von Sandra Landwehr.

Bei der Schulmatinee in der Stadthalle Hiltrup (16./17. Juni) gibt es noch einmal die Möglichkeit, die Tänzerinnen zu bewundern.

Qualifikation zum Dance World Cup in Barcelona vom 22.6.-1.7.2018, die Weltmeisterschaft wird mit ca. 5.800 Tänzern aus 45 Ländern stattfinden !

Qualifikanten DWC 2018 Barcelona Auftrittszeiten

Vom 22.3-25.3. fand in Fürstenfeldbruck ( Nähe München) zum 22. Mal der Deutsche Ballettwettbewerb statt. Die Sieger dieses Wettbewerbes bilden die Nationalmannschaft für den Dance World Cup in Barcelona. Das junge münsteraner Team verstärkt das deutsche Team mit 11 Tänzern.

In der Kategorie small group Kinder Ballett gelang den Tänzern ( unter 13 Jahre ) ein sensationeller Erfolg und sie gewannen mit ihrer Choreografie, Little Toadstools ( kleine Fliegenpilze ) die Silbermedaille. In einem starken Konkurrenzfeld setzten sie sich an die Spitze, deutscher Vizemeister im klass. Ballett. Choreografie: Sandra Landwehr. Die Freude am Tanz und zu den Besten aus ganz Deutschland zu gehören, darauf darf man stolz sein. Da kletterten die kleinen Fliegenpilze gerade vom Siegerpodest herunter, da  konnten vier junge Tänzerinnen aus der Kategorie klass. Ballett Kinder Quartett es gleich mit einem hervorragenden 3.Platz wieder erklimmen.

Souverän sicherten sich Nathalie Beitz, Flora Wolff, Chiara Anfang und Lynn Wolters einen Podiumsplatz und durften ihr Ticket für den Dance World Cup in Barcelona einlösen. Choreografie: Sandra Landwehr- Gypsies Dance.

Mit 2 Siegerpokalen im Gepäck traten de Hiltruper Tänzer die Heimreise an. ( Nathalie Beitz, Chiara Anfang, Hanna Fischer, Zoe Eckardt, Marlen Kaliner, Flora Wolff, Lynn Wolters, Helena Brunsiek und Emma Schmitz ) tanzen nun für Deutschland und freuen sich riesig an der Weltmeisterschaft in Barcelona teilzunehmen.

 

 

 

 

 

Im März 2018 : Deutscher Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck-wir sind dabei !

Qualifikanten FFB 2018

Es regnet Goldmedaillen am 11. Februar 2018

TanzZentrum Hiltrup wird 5 x Norddeutscher Meister in Hamburg.Die Juniortanzcompany Flics e.V. gewinnt in allen klassischen Kategorien Gold.

Mit 30 jungen Tänzern ging es zum Regionalwettbewerb nach Hamburg und der Wettkampftag startete mit einem riesigen Erfolg gleich zu Beginn des Wettbewerbs. Die junge Nathalie Beitz ( 12 Jahre ) tanzte sich mit einer Meisterleistung im klassischen Solo Kinder nicht nur in die Herzen der Zuschauer, sondern die Jury bewertete ihre technische Perfektion im klassischen Repertoire mit Platz 1.

Das Kinder-Ballettensemble setzte sich mit 2 Choreografien an die Spitze und holte 2 Mal Gold. Die kleinen bezaubernden Fliegenpilze und weißen Häschen strahlten um die Wette als die Urkunden überreicht wurden. Eine tolle Leistung für ihren ersten Wettbewerb. Das Junioren-Ballettensemble zeigte sich nervenstark und glänzte mit einer technisch anspruchsvollen Choreografie auf Spitzenschuhen und sicherte sich souverän den 1 Platz in dieser Kategorie.

Das klass. Quartett, Nathalie Beitz, Lynn Wolters, Chiara Anfang und Flora Wolff punkteten mit einem ausdrucksstarken Gypsies Dance und landete ebenfalls auf dem Siegerpodest. Die 15 jährige Alina Beitz ertanzte sich im klass. Repertoire mit einer technisch anspruchsvollen Spitzenvariation einen hervorragenden 3.Platz.

Für die Vorbereitung und die Erarbeitung der Siegerchoreografien in den klass. Kategorien waren Svetlana Robos und Sandra Landwehr verantwortlich.

Im Wettkampfverlauf punkteten die jungen Elevinnen auch in den modernen Choreografien.

Das Kinderensemble im Jazz erreichte mit „ Play „ einen wunderbaren 2 Platz und das Juniorensemble beendete den Tag mit einem weiteren Podiumsplatz 1, sehr zur Freude ihrer Choreografin Nora Scherzer. Am Abend traten die Hiltruper die Heimreise an, im Gepäck 5 Norddeutsche Meistertitel, 2 Vizemeister und einen 3 Platz auf dem Siegertreppchen.

Jetzt heißt es warten bis alle Regionalwettbewerbe vorüber sind, dann wird bekannt gegeben, wer sich auf die Reise nach München zum Deutschen Ballettwettbewerb machen darf.

Am 11. Februar starten die Regionalwettkämpfe des Ballettförderkreises München in Hamburg und dann startet das 30 köpfige Ensemble der Juniortanzcompany Flics e.V. in den Kategorien:

Ballett, Moderner-und Jazztanz, sowie auch die Solo Kategorien Ballett.

Mit insgesamt 8 Choreografien startet das Tanzzentrum Hiltrup, bis dahin heißt es üben,  üben, üben und natürlich Daumen drücken.

Bericht vom Ballettwettbewerb der goldene Schuh 2018:

Mit sehr großem Erfolg am Ballettwettbewerb der goldene Schuh teilgenommen hat Nathalie Beitz ( 12 Jahre ),mit großen Erfolg auch Ihre Schwester Alina Beitz (15 Jahre).An 2 Wettbewerbstagen mussten die jungen Elevinnen ihr Können einer 6 köpfigen Jury beweisen, ehemalige Solisten und Tanzpädagogen bewerteten ihr tänzerisches Training und Ihre Variation.Abschluss des Wettbewerbs war eine Gala im Stadttheater Fürth, die einen perfekten Rahmen bot, um „Profiluft“ zu schnuppern. In der Gala tanzten die jungen Wettbewerbskandidaten Variationen aus bekannten Balletten, wie z.B. Nußknacker , La Bayadére und Dornröschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der goldene Schuh wurde an einen jungen Tänzer aus Hof verliehen, mit einer Variation aus La Bayadére.

 

Der  Ballettdirektor vom Hamburger Ballett John Neumeier und die ehemalige Primaballerina Birgit Keil ( Direktorin des Badischen Staatstheater) ließ es sich nicht nehmen, die Gala anzuschauen.Der goldene Schuh ein „Must“ in der Ballettszene und ein Sprungbrett für eine Profikarriere.

Besonders die junge Elevin Nathalie machte im Wettbewerb auf sich aufmerksam, ihre Variation Harlequinade glänzte mit technischer Perfektion und Ausstrahlung.Es war ihr erster internationaler Wettbewerb als junge Solistin und ihr steht eine große tänzerische Zukunft offen. Mit den jungen Elevinnen freuen sich Svetlana Robos ( Choreografie ) und Sandra Landwehr Schul-und Trainingsleitung des TanzZentrum Hiltrup.

Einladung zum Ballettwettbewerb der goldene Schuh

Das Ballettforum Franken e.V. veranstaltet den 10. Internationalen Ballettwettbewerb

der goldene Schuh“ vom 26.-28.Januar 2018.

Die zehn-bis fünfzehnjährigen Teilnehmer aus dem In-und Ausland dürfen Ihr können während eines dreitägigen Wettbewerbs vor einer renommierten Jury unter Beweis stellen. Auch die Talentscouts der staatlichen Ausbildungsschulen lassen es sich nicht nehmen jedes Mal bei der Gala anwesend zu sein. Nathalie Beitz 12 Jahre und ihre Schwester Alina 14 Jahre sind per Video Vorentscheid zum 10.Ballettwettbewerb aus einer Vielzahl von Tanztalenten ausgewählt worden und dürfen im Finale im Stadttheater Fürth am 28.Januar ihr großartiges Können unter Beweis stellen.

 

Nathalie und Alina zeigen im Wettbewerb aus dem klass. Repertoire eine Solovariation. Zur Musik von Riccardo Drigo tanzen sie die Harlequinade aus dem gleichnamigen Ballett in 2.Akten, uraufgeführt im Jahr 1900 by Marius Petipa. Beide Elevinnen trainieren im TanzZentrum Hiltrup nach dem Förderprogramm der Juniortanzcompany Flics e.V. und werden auf diesen renommierten Wettbewerb von Svetlana Robos vorbereitet. Die Herzlichen Glückwünsche vom Ballettforum Franken zu den 24 ausgewählten Elevinnen zu gehören unterstreicht das Förderkonzept der Juniortanzcompany Flics e.V. im TanzZentrum Hiltrup, jungen Tänzern eine optimale Vorausbildung im klass. Ballett zu vermitteln.

Pressebericht zu ALICE TANZT :

http://www.wn.de/Muenster/Kultur/3031630-Juniortanzcompany-Flics-im-Theater-Ab-in-die-Fantasie

 

 

 

 

 

Erste Probenfotos : ALICE TANZT 
Fotos: Hubertus Wittmers

 

 

 

 

 

Fotos: Dr.A.Hasenkamp

NEUE FACEBOOK Seite  !

https://www.facebook.com/TanzZentrum-Hiltrup-Juniortanzcompany-Flics-eV-458003084573797/

 

Ab Sommer 2017 Talentförderung Klassisch / Leistungsklassen mit Svetlana Robos!

 

 

 

 

Im Juni : Weltmeisterschaft in Offenburg vom 24.06.17 – 01.07.2017 – wir sind dabei !

Startzeiten unserer Tänzer Weltmeisterschaft Offenburg 2017

Im April : Deutscher Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck-wir sind dabei !

06.04. // 19:15 Uhr AQM Breaking Out fährt zur Weltmeisterschaft !!!!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
// 19:35 Uhr AGM Ocean
// 19:45 Uhr AGW Spiders
07.04.// 10:00 Uhr Mini SM Little Frog – Hanna Fischer fährt zur Weltmeisterschaft !!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
// 15:40 Uhr KGM Diary fährt zur Weltmeisterschaft !!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
// 16:00 Uhr KGW Sultans
// 21:20 Uhr JGW Ghost
08.04. // 10:45 Uhr Mini SB My Birthday
// 12:40 Uhr KGB Tarantella

 

Qualifikanten FFB 2017

Im Februar:  Am 11.2. / 12.2. Regional Ballettwettkampf in Hürth, mit 16 Tänzen und 33 Tänzern sind wir dabei !

Medaillenregen für das Tanzzentrum Hiltrup

1 x Gold und 2 x Silber und 5 x Bronze

Am Samstag 11.2.17 und am Sonntag 12.2.17 fand der Regionalballettwettbewerb in Hürth statt. Mit einer reinen Tanzzeit von über 13 Stunden ist dieser Regio der größte aller Qualifikationswettbewerbe. 700 Tänzer aus 31 Tanzschulen präsentierten in 6 Blöcken Tänze aus Modern, Ballett , Nationaltanz ,Jazz Tanz und Hip Hop. Das Tanzzentrum Hiltrup ertanzte sich
1 x Gold , 2 x Silber , 5 x Bronze. Mit sehr hohen Punktewertungen hoffen natürlich alle Tänzer die Qualifikation zum 21.Deutschen Ballettwettbewerb im März in Fürstenfeldbruck geschafft zu haben.
Das Ensemble mit 31 Tänzern ( Alter 9-18 Jahre) hatte die Grippewelle fest im Griff, einige der Tänzer vielen krankheitsbedingt aus und mussten absagen. Das Schwanenquartett hatte es hart getroffen, eine der Tänzerinnen erkrankte mit 41°C Fieber und  kurz vor dem Auftritt fiel ein weiterer Schwan wegen unstillbaren Nasenbluten aus. Eigentlich ein Drama, aber die 2 Schwäne Michelle Beitenger und Alina Beitz gingen trotzdem auf die Bühne und ertanzten sich den 3.Platz. Sehr zur Freude ihrer Choreographin Sandra Landwehr.
Gold ging an das Modern Ensemble Kinder, Choreografie von Nora Scherzer. Silber ging an Hanna Fischer Solo Modern 9 Jahre kleiner Frosch Choreografie Sandra Landwehr, eine weitere Silbermedaille an Franca Flender und Lorena von Rehbinder Duett Modern Adult, Choreografie Nora Scherzer.
5 Bronzemedaillen gingen an das Ballett Ensemble Kinder mit einer Tarantella und unglaublichen 87 Punkten, sowie an das Jazz Ensemble Spinnen mit ebenfalls 87 Punkten, gefolgt von den Choreografien Ocean Modern Adult Ensemble und das Quartett Modern Adult mit Breaking out. Ebenfalls im Gepäck fünf 4 Plätze mit hauchdünnem Abstand zu Platz 3!Jetzt heißt es abwarten, bis der Regionalwettbewerb in Hamburg gelaufen ist, dann erfährt das 31 köpfige Ensemble, ob es gemeinsam mit ihren Choreografen Nora Scherzer und Sandra Landwehr zum Deutschen Ballettwettbewerb reisen darf. Bis dahin hoffen wir, dass alle Tänzer wieder gesund sind !!

Polina Semionova und Henning Wehland überraschen Nathalie und Alina

 IMG-20150310-WA0006IMG-20150310-WA0004